Startseite  |  Impressum  |  Kontakt  |  Übersicht  |  Anfahrt    
 
         
       
 
 

Clomifen-Tabletten
Rekombinantes FSH
Urinäres FSH
Humanes Menopausen-Gonadotropin (hMG)
Humanes Chorion-Gonadotropin (hCG)
Progesteron
GnRH-Agonisten, GnRH-Antagonisten
© M3-Interaktiv 2017
 
Standort: Behandlung / Medikamente / GnRH-Agonisten, GnRH...
 
 
 

GnRH-Agonisten und GnRH-Antagonisten

 
 


GnRH-Agonisten und GnRH-Antagonisten (GnRH-Analoga) sind chemisch geringfügig veränderte Abkömmlinge des natürlichen GnRH (Gonadotropin releasing hormone = Gonadotropin-Freisetzungshormon), das im Zwischenhirn gebildet wird und sowohl für die Bildung als auch Ausschüttung der Gonadotropine in der Hirnanhangdrüse verantwortlich zeichnet.


Diese Substanzen verhindern, dass die Hypophyse das luteinisierende Hormon (LH) zu einem unerwünschten Zeitpunkt freisetzt, und unterbinden auf diese Weise den vorzeitigen Eisprung.


Die GnRH-Analoga sind seit vielen Jahren weltweit im Einsatz. Sie haben zu einem deutlichen Rückgang abgebrochener Behandlungszyklen geführt und sind nebenwirkungsarm. In seltenen Fällen wird über Kopfschmerzen und Leistungseinbußen geklagt



Seite drucken
Letzte Änderung am: 10.09.2006
 
Adresse  
   
  Fertility Center Münsterland
Dr. med. Ulrich Hilland
Crispinusstraße 12
(im Haus Deutsche Bank)
46399 Bocholt

Fon: +49 (0)2871 239 43-43 Fax: +49 (0)2871 239 43-44
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
  E-Mail: praxis (at) fcm-net.de
News  
 
25.07.2013 - Auszubildende und Praxis ausgezeichnet
Mit exzellentem Erfolg hat unsere Auszubildende als eine der beiden Prüfungsbesten des Berufschuljahrgangs ...


20.07.2012 - Krankenkassen unterstützen Kinderwunsch
Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 hat der Gesetzgeber gesetzlichen Krankenkassen ...


19.03.2007 - Beste Website
„Deutschlands Beste Praxis-Website 2006/2007“ Mit einer Beteiligung von mehr als ...

zum News-Archiv »