Startseite  |  Impressum  |  Kontakt  |  Übersicht  |  Anfahrt    
 
         
       
 
 

Clomifen-Tabletten
Rekombinantes FSH
Urinäres FSH
Humanes Menopausen-Gonadotropin (hMG)
Humanes Chorion-Gonadotropin (hCG)
Progesteron
GnRH-Agonisten, GnRH-Antagonisten
© M3-Interaktiv 2017
 
Standort: Behandlung / Medikamente / Clomifen-Tabletten
 
 
 

Clomifen-Tabletten

 
 


Clomifen führt im Zwischenhirn (Hypothalamus) zu einer vermehrten Ausschüttung des Gonadotropin-Freisetzungshormon (GnRH). Dieses wiederum stimuliert in der Hirnanhangdrüse (Hypophyse) die Freisetzung des follikelstimulierenden Hormons (FSH) und des luteinisierenden Hormons (LH). FSH regt das Eibläschenwachstum im Eierstock an. LH führt zum Eisprung und unterstützt die zweite Zyklushälfte (Gelbkörper- oder Lutealphase).


In Verbindung mit der Einnahme von Clomifen wird in Einzelfällen über Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schwindelgefühle und Sehstörungen berichtet. Diese Nebenwirkungen sind unbedenklich und gehen nach Ende der Tabletteneinnahme zurück. Durch die Anwendung von Clomifen kann es gelegentlich zu Zwillings- und selten zu Drillingsschwangerschaften kommen.



Seite drucken
Letzte Änderung am: 27.07.2007
 
Adresse  
   
  Fertility Center Münsterland
Dr. med. Ulrich Hilland
Crispinusstraße 12
(im Haus Deutsche Bank)
46399 Bocholt

Fon: +49 (0)2871 239 43-43 Fax: +49 (0)2871 239 43-44
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
  E-Mail: praxis (at) fcm-net.de
News  
 
25.07.2013 - Auszubildende und Praxis ausgezeichnet
Mit exzellentem Erfolg hat unsere Auszubildende als eine der beiden Prüfungsbesten des Berufschuljahrgangs ...


20.07.2012 - Krankenkassen unterstützen Kinderwunsch
Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 hat der Gesetzgeber gesetzlichen Krankenkassen ...


19.03.2007 - Beste Website
„Deutschlands Beste Praxis-Website 2006/2007“ Mit einer Beteiligung von mehr als ...

zum News-Archiv »