Startseite  |  Impressum  |  Kontakt  |  Übersicht  |  Anfahrt    
 
         
       
 
 

Embryonenschutzgesetz
Sozialgesetzbuch
Richtlinien "künstliche Befruchtung" des G-BA
Richtlinie "künstliche Befruchtung" der BÄK
Gewebegesetz
Privatversicherung
Beihilfe
Steuerliche Aspekte
© M3-Interaktiv 2017
 
Standort: Behandlung / Rechtliches / Embryonenschutzgesetz
 
 
 

Embryonenschutzgesetz

 
 

Mit dem Embryonenschutzgesetz vom 13.12.1990 hat der Gesetzgeber den rechtlichen Rahmen festgelegt, in dem sich die Fortpflanzungsmedizin bewegen muß.

Ziel des Gesetzes ist es, den gewissenhaften Umgang mit entstehendem menschlichem Leben zu regeln und Mißbrauch zu verhindern. Das Gesetz untersagt die Eizellspende sowie die Leihmutterschaft und bestimmt, dass einer Frau maximal drei Embryonen innerhalb eines Zyklus übertragen werden dürfen.

Wenn Sie weitere Details des Gesetztestextes interessieren, können Sie den Wortlaut hier herunterladen:

Embryonenschutzgesetz



Seite drucken
Letzte Änderung am: 19.12.2011
 
Adresse  
   
  Fertility Center Münsterland
Dr. med. Ulrich Hilland
Crispinusstraße 12
(im Haus Deutsche Bank)
46399 Bocholt

Fon: +49 (0)2871 239 43-43 Fax: +49 (0)2871 239 43-44
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
  E-Mail: praxis (at) fcm-net.de
News  
 
25.07.2013 - Auszubildende und Praxis ausgezeichnet
Mit exzellentem Erfolg hat unsere Auszubildende als eine der beiden Prüfungsbesten des Berufschuljahrgangs ...


20.07.2012 - Krankenkassen unterstützen Kinderwunsch
Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 hat der Gesetzgeber gesetzlichen Krankenkassen ...


19.03.2007 - Beste Website
„Deutschlands Beste Praxis-Website 2006/2007“ Mit einer Beteiligung von mehr als ...

zum News-Archiv »