Startseite  |  Impressum  |  Kontakt  |  Übersicht  |  Anfahrt    
 
         
       
 
 

Quarks & Co
Schweinegrippe
FSME-Impfung
IVF-Initiative
IVF-Initiative
ICSI
ICSI-Indikation
BFH urteilt zeitgem
Geburtenmangel
Ungewollt kinderlos
Gewebegesetz
Verfassungsgericht
Verfassungsgericht
Verfassungsgericht
Auslandsbehandlung
Offener Brief
© M3-Interaktiv 2017
 
Standort: Verfassungsgericht
 

Bundesverfassungsgericht verhandelt in Sachen "Künstliche Befruchtung"


Der Erste Senat des Bundesverfassungsgerichts verhandelt in öffentlicher Sitzung am

     Dienstag, 21. November 2006, 14:30 Uhr,
     im Sitzungssaal des Bundesverfassungsgerichts,
     Schlossbezirk 3, 76131 Karlsruhe


eine Richtervorlage zur Frage, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dass eine Leistungspflicht der gesetzlichen Krankenkassen für Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft (künstliche Befruchtung) auf miteinander verheiratete Personen beschränkt ist.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, die an der Verhandlung teilnehmen wollen, melden sich bitte schriftlich an (Postfach 1771, 76006 Karlsruhe, z. Hd. v. Herrn Kambeitz; Fax: 0721/9101461). Bei der Anmeldung sind Name, Vorname, Geburtsdatum und eine Telefon- oder Faxnummer anzugeben.

Die vollständige Pressemitteilung des Bundesverfassungsgerichts finden Sie hier.



Seite drucken
Letzte Änderung am: 13.01.2007
 
Adresse  
   
  Fertility Center Münsterland
Dr. med. Ulrich Hilland
Crispinusstraße 12
(im Haus Deutsche Bank)
46399 Bocholt

Fon: +49 (0)2871 239 43-43 Fax: +49 (0)2871 239 43-44
Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
  E-Mail: praxis (at) fcm-net.de
News  
 
25.07.2013 - Auszubildende und Praxis ausgezeichnet
Mit exzellentem Erfolg hat unsere Auszubildende als eine der beiden Prüfungsbesten des Berufschuljahrgangs ...


20.07.2012 - Krankenkassen unterstützen Kinderwunsch
Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 hat der Gesetzgeber gesetzlichen Krankenkassen ...


19.03.2007 - Beste Website
„Deutschlands Beste Praxis-Website 2006/2007“ Mit einer Beteiligung von mehr als ...

zum News-Archiv »